Die Züchtung von Erdbeersorten 

Vissers Aardbeiplanten BV hat schon einige Jahre Zeit und Energie auf ein Züchtungsprogramm verwendet und dadurch versucht neue, für den Berufsanbauer interessante, Sorten zu erfinden. Die Züchtung von Erdbeersorten ist aber eine zeitraubende Tätigkeit. Zuerst müssen, auf Grund eines Profils, der Vater und die Mutter ermittelt werden. Das Profil hängt von einer Liste der Wünsche ab, die man in der neuen Sorte erfüllt sehen möchte. Es handelt sich dabei um Faktoren wie Erntezeit, Fruchtkennzeichen, Krankheitsempfindlichkeiten, usw. Es wird eine Kreuzung gemacht und die bestäubten Pflanzen werden getrennt von anderen gesetzt, wobei vorgebeugt werden soll, daβ eine Bestäubung von Fremdsorten erfolgt. Der Samen der bestäubten Frucht wird ausgesät und jedes Pflänzchen vertritt eine einzelne neue Sorte. Diese Jungpflanzen müssen ausgepflanzt und daraufhin intensiv selektiert werden. Es ist die Kunst, zwischen den guten und den schlechten zu unterscheiden. Die selektierten Pflanzen werden darauf vermehrt und aufs neue beurteilt. Auf diese Weise erübrigen sich nur die guten Pflanzen. Oft ereignet es sich, daβ keine einzige der Sämlinge vor der Kritik bestehen kann.Die ganze Strecke dauert mindestens 10 Jahre und trotzdem passiert es, daβ eine ausgewählte Sorte nicht so gut ist als erwartet wurde. Durch die Jahre hindurch ist es ein ständiges Kommen und Gehen von Sorten. In der Übersicht über Gattungen werden einige der von Vissers Aardbeiplanten BV eingeführten Sorten beschrieben. Es gibt ständig neue Sorten, die zum Profil der betreffenden Sorte passen und die, teilweise in unserem Betrieb selbst und teilweise bei den Anbauern beurteilt werden

Sorten

Die wichtigsten Eigenschaften auf den zunächst selektiert wird, sind:

  • Aussehen und Geschmack der Frucht;
  • Empfindlichkeit gegen Pilzkrankheiten;
  • Abweichende Pflanzeneigenschaften, wie kurze Blumenstengel, zu wenig Wachstum, usw.
  • Ertragspotential;
  • Festigkeit der Frucht und Schaudauer. ​

Anschlieβend werden die selektierten Sorten auf ihre Möglichkeiten in den unterschiedlichen Anbausystemen geprüft, wie z.B. ganz früher Anbau im Gewächshaus und verspäteter Anbau mit Wartebeetpflanzen. Dabei wird auf den unterschiedlichen Klimas in Europa Rücksicht genommen.

 

Erdbeersorten

Unser Erdbeersortensortiment schafft Abhilfe für fast alle professionellen Erzeuger. So bieten wir Sorten für den späten sowie den verfrühten Anbau, Sorten mit ausgezeichnetem Geschmack, mit optimalem Ertrag oder sogar beides.

Reifezeitenübersicht

Unsere Erdbeersorten sind in einer Reifezeitenübersicht aufgeführt, in der sich die Reifezeiten einfach vergleichen lassen.

Veredlungsprogramm

Vissers Aardbeiplanten BV steckt bereits seit einigen Jahren Zeit und Energie in ein Veredlungsprogramm zur Erforschung neuer Sorten, die für professionelle Erzeuger von Interesse sind.

Anbausystem

Auch die besten Erdbeerpflanzen bringen nichts ohne ein gutes Anbausystem.

Krankheiten und Insekten

Erdbeerpflanzen werden von allerlei Krankheiten und Insekten bedroht. Um einen maximalen Ertrag zu erzielen, sind verschiedene Vorsorgemaßnahmen und Schutzmittel erforderlich.

Klassifizierung

Erdbeerpflanzen werden folgendermaßen klassifiziert:

  • Pre-basis Material - Die Pflanze ist bei NAKT registriert und wurde auf Viren getestet. Der Nachbau dieser Pflanze wird als BM klassifiziert.
  • Basis Material - Diese Pflanzen werden in einem Insectenfreie Gewächshaus weiter vermehrt. Der erste Nachbau wird BM1 genannt. Solange die Pflanzen im Insectenfreie Gewächshaus bleiben, wird der BM1-Nachbau zu BM2. Der BM2 Nachbau wird BM3 genannt und wird auch im Insectenfreie Gewächs heranzogen. Findet die Vermehrung des BM1- bzw. BM2- zbw. BM3 Nachbaus im Freien statt, entstehen in diesen Fällen BM5-Pflanzen.
  • BM4 - Die im Gewächshaus weiter vermerhte Nachbau des BM1, 2, 3 oder 4, ist geeignet zur Vermehrung.
  • BM5 - Der im Freiland vermehrte BM1- bzw. BM2- bzw.BM3 - Nachbau, ist geeignet zur Vermehrung.
  • Zertifizierte Material (ZM) - Von BM-Mutterpflanzen stammende Produktionspflanzen.
  • CAC - Nicht zertifizierte Produktionspflanzen, daher nicht zur Vermehrung geeignet. Gründe für die nicht vorhandene Zertifizierung können u. a. sein: Abstammung von ausländischen Mutterpflanzen, Nähe zu Produktionsfeldern oder ein zu hoher Anteil abweichender Pflanzen.

    Text oben wird von den Richtlinien abgeleitet von den NAKT in den Niederlanden. Außerhalb der Niederlande gilt die gleiche Einstufung bei weiniger strengen Wachstumsbedingungen.

Nak Tuinbouw

Research

Aardbeienrassen​Zusätzlich zur eigenen Züchtung ist Vissers Aardbeiplanten auch Initiator und Mitglied von "Hansabred GmbH KG". Außerdem ist Vissers Anteilhaber in die East Malling Breeding Club in England.

Hansabred ist ein neues Züchtungsprogramm in Dresden, in dessen Rahmen Dr. Klaus Olbricht und sein Team  Erdbeersorten Züchted.

EMBC in East Malling ist schon viele Jahren mit Züchtung von Beeren beschäftigt. Züchter ist Dr. Simpson und sein Team.